Unterwegs im Sankt-Immer-Tal

Für wen
Paare, Familien
Die Unterkünfte an diesem Bioweg bieten Platz für 6 Gäste.
Region
Bern
Wie
Wegtyp
3 Tage,
Schwierigkeitsgrad

Wegbeschreibung

Der Bioweg führt Sie ins Vallon de St-Imier im Berner Jura, ein Tal das durch seine Ausdehnung – es ist 28 km lang und 2 bis 3 km breit – beeindruckt. Während der Besuche auf den Landwirtschaftsbetrieben lernen Sie den Alltag auf den Bauernbetrieben der Region kennen.

Die Wanderroute erstreckt sich über 32 km und überwindet 369 Höhenmeter. Grundsätzlich einfach zu bewältigen, verläuft sie streckenweise über Stock und Stein.

Ein einzigartiges Erlebnis mit bereichernden Begegnungen : Biolandwirtinnen und -landwirte lassen Sie teilhaben an ihrer Leidenschaft für Biodiversität und Tiere und an den Geschichten,

die der Alltag auf dem Biohof schreibt.

« Jetz geits los ! », pflegen die Deutschsprachigen im Tal zu sagen

Das Pauschalangebot beinhaltet

Rundgang auf dem Bauernhof, Mittag- und Abendessen, Übernachtung(en), Frühstück(e) und ein Wanderführer. Sie erhalten auch einen JURA-PASS zur kostenlosen Benützung der öffentlichen Verkehrsmittel während Ihres Aufenthaltes.

Für erwachsene Einzelpersonen wird ein Aufpreis von 20 % verrechnet.

Bitte buchen Sie mindestens drei Tage im Voraus, damit wir die Anbieter kontaktieren können.

Preise

Pauschalbeträge CHF
Erwachsene 352.-
Jugendliche 12 bis 15 Jahre 235.-
Kinder 7 bis 11 Jahre 176.-
Kinder 3 bis 6 Jahre 70.-
Kinder 0 bis 3 Jahre kostenlos

Ihren Aufenthalt auf den «chemins du bio» buchen

Route

Ausgangspunkt : St-Imier

Zielort : La Ferrière

Erster Tag

Die erste Wanderetappe beginnt gegen 10 Uhr beim SBB-Bahnhof in St-Imier. Bis zum ersten Relais-Hof sind Sie rund 1 Std. 30 Min. unterwegs. Gegen 12 Uhr werden Sie auf der «Combe d'Humbert» erwartet. Die Betriebsleiter zeigen Ihnen den Hof und offerieren Ihnen eine Kostprobe aus der Hofkäserei. Sie bleiben zum Mittagessen.

Am Nachmittag wandern Sie ca. 2 Std. 15 Min. bis zum Etappenhof «Sous les Planes», wo Sie übernachten werden. Gegen 18 Uhr werden Sie fürs Abendessen erwartet.

Zweiter Tag

Nach dem Frühstück ziehen Sie gegen 9 Uhr los. Ihr Ziel ist der Biohof «Les Convers». Nach ca. 2 Std. 45 Min. Gehzeit werden Sie dort für einen Betriebsrundgang und zum Mittagessen willkommen geheissen. 

Nach der Mittagspause wandern Sie Richtung La Ferrière zurück zum Etappenhof «Sous Les Planes», wo Sie das verdiente Abendessen geniessen und ein zweites Mal übernachten. Nutzen Sie die Gelegenheit, den Heilkräutergarten zu besuchen.

 

Dritter Tag

Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Zug von La Ferrière zurück nach St-Imier oder, wenn Sie es eilig haben, direkt nach Hause.

Da jedoch der ganze Tag noch vor Ihnen liegt, empfehlen wir Ihnen wärmstens, einen Auslug in der Gegend zu unternehmen. Attraktive Ziele sind z. B. eine Wanderung am Doubsufer, die unterirdischen Mühlen von Le Locle, das Bauern- und Handwerksmuseum «Musée paysan et artisanal» in La Chaux-de-Fonds oder der Eselzuchtbetrieb in La Chaux-d’Abel.